Frauenfrühstück 27.10.2018 - LKG-LH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Frauenfrühstückstreffen mit Ulrike Schön
Am 27.10.2018 fand wie in jedem Herbst das traditionelle Frauenfrühstückstreffen  der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Hützel statt. Das Vorbereitungsteam war bereits am Vortag fleißig, um den teilnehmenden Frauen einen gemütlichen Raum zu gestalten und am Samstagmorgen  ein schmackhaftes Frühstücksbüfett herzurichten. Schon früh am Morgen waren die Frauen des Vorbereitungsteams damit beschäftigt, die eigenhändig vorbereiteten Speisen auf die Teller und Platten zu verteilen, um das Frühstücksbuffett zu einem Gesamtkunstwerk werden zu lassen. Damit drückten sie wieder einmal ihre Wertschätzung zu den Gästen aus.
Das Thema “Wertschätzung er(leben) stand im Mittelpunkt des Morgens. So begrüßte man die Frauen bereits am Tisch mit dem Schriftzug: “ Schön, dass du da bist!”  An der Tür hatte jede bereits einen “Taler” erhalten. Nach einer sehr  eindrücklichen Geschichte passend zum Thema leitete die Moderatorin Frau Rosi Meyer locker durch das Programm.  
Nachdem die Frauen ausgiebig die Leckereien des Büfetts genossen hatten, ging es dann zu dem Vortrag des Morgens über. Die Referentin Frau Ulrike Schön referierte zum Thema Wertschätzung.   Mit Sätzen wie: “Wertschätzung ist verbunden mit Respekt, Wohlwollen und drückt sich aus in Zugewandtheit, Interesse, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit dem anderen gegenüber” oder “Empfangene und gegebene Wertschätzung vergrößern das Selbstwertgefühl sowohl beim Empfänger als auch beim Geber”  erklärte sie den Begriff .
Mit vielen Beispielen erhielt der Vortrag eine leichte gut zu folgende  Note. Sie appellierte im Weiteren dazu, eine Grundsatzentscheidung zu wählen und dem gegenüber zu signalisieren: Ich schätze dich, weil du du bist!  Als leuchtendes Beispiel nannte sie Jesus, den Wertschätzer überhaupt, der wie es in den Evangelien immer wieder zu lesen ist, den Menschen bedingungslos mit Wertschätzung begegnete.
Zum Schluss forderte sie die Teilnehmerinnen auf, quasi als “Hausaufgabe”: Notieren sie den Namen eines Menschen, dem Sie gerne “Danke” sagen wollen.  
Fröhlich und oft noch anregend plaudernd verließen die Teilnehmerinnen das Treffen, sicher mit dem Gedanken: Wertschätzung zu leben lohnt sich.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü