Männerfrühstück - LKG-LH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Am 22.04.2017 war bei uns in Lüneburg erstmals ein Männerfrühstück. 16 Männer nahmen an dem Frühstück teil. Wir saßen in Gruppen an den Tischen. Es gab ein leckeres Bufett. Nachdem die Männer ausgiebig geschmaust und sich dabei unterhalten hatten, wurde unser Prediger Micha Beutel vorgestellt. Micha Beutel hielt dann ein Referat zum Thema „O Mann – wer bin ich?“ Im Anschluss daran fand ein Austausch zum Thema statt.
In der heutigen Zeit sind viele Männer verunsichert. Viele Männer pendeln 5 Tage die Woche zwischen Wohnort und Arbeit, sitzen in Büros und starren auf Bildschirme. Am Feierabend liegen sie auf dem Sofa , um in den Fernseher zu starren. Mann sollte meinen, er sei zu mehr berufen, zu etwas  Abenteuerlichem, aber was?
Wann haben die Männer ihre „Abenteuerlust“ eingetauscht gegen „Alltagsfrust“?
Was definiert den Mann heute noch?
Die (drei) großen Definitionen unseres Lebens:
-          Beruf
-          Beziehungsstatus
-          Besitz
Sagt unser Äußeres etwas über uns aus, verstehen dies andere, oder erwecken wir einen falschen Eindruck?  Beispiel: Männer mit und ohne Bart.
Alles das ist vergänglich: Die Bibel schreibt dazu in Prediger 3,20: „Es fährt alles an "einen" Ort. Es ist alles aus Staub geworden und wird wieder zu Staub.“
Nach dem Schöpfungsbericht sind wir von Gott geschaffen, gesegnet und dann beauftragt. Das hört sich nicht nach Leistung an oder der Suche nach einer Definition. Das verlangt nach einer Antwort, wer wir Männer eigentlich sind.
Wir sind geliebt, gesegnet und beauftragt. Aber genau dieses wunderschöne Bild müssen wir wieder neu entdecken.
Bevor wir also versuchen Leistung zu erbringen, dürfen wir uns von Gott sagen lassen:
Du bist erst geliebt, dann gesegnet und nun geh und erfülle deinen Auftrag. Nicht andersherum,
so wie es die Welt uns versucht vorzumachen.
Abschließend war festzustellen: Es hat allen anwesenden Männern gut gefallen. Viele haben sich neu oder näher kennen gelernt. Der Vortrag zur Definition des Mannes enthielt viele Impulse, die Mut machten, seinen eigenen Standort zu prüfen und weiter zu entwickeln. Alle würden sich freuen, wenn so ein Frühstück wiederholt werden würde.
Winfried Zacharias

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü